Bildstock Spiering, Subbern 29

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Spiering, Subbern 29

Datierung:

1952

Eigentümer:

Familie Spiering

Quellenhinweis:

Dr. Bernhard Riese und Dr. Bernd Riese, Kreuze und Bilder im Kirchspiel Füchtorf
Verlag Krimphoff Sassenberg Oktober 1992

An Stelle eines baufälligen Kreuzes ließ 1952 der Bauer Bernhard Spiering vor seinem Hof einen neuen Bildstock errichten. Nach einem Entwurfdes Bamberger Architekten Karl Ashauer baute Willi Weigel das kleine Häuschen mit Backsteinen auf. Das Dach ist mit einer doppelten Dreierreihe roter Dachziegel gedeckt. Das mit weißer Fuge versehene und einer Madonna von Angela Krimphoff bestückte christliche Flurdenkmal beweist, daß auch ein kleiner Bildstock eine Zierde der Landschaft und ein Anlaß zu einem kurzen Gebet sein kann.