Hl. Laurentius, Klosterstraße 1

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Klosterstraße 1

Datierung:

um 1850

Eigentümer:

Pfarrei St. Laurentius Klosterstraße 15

Material:

Sandstein

Quellenhinweis:

Ludger Brüggemann, S. 61

Die kleine Skulptur des hl. Laurentius aus Sandstein wurde um 1850 geschaffen. Sie stand früher in einer Ecknische des Hauses Klosterstraße 2. Die Figur dürfte mit dem Hausbau in jener Zeit in Verbindung stehen. Sie korrespondierte mit der ihr gegenüberstehenden Pfarrkirche, die dem hl. Laurentius geweiht ist. Der als Diakon dargestellte Laurentius ist an seiner Kleidung und an den Attributen zu erkennen. Der Rost in seiner rechten Hand weist auf sein Martyrium hin. Er hatte im Auftrag des Papstes während der Christenverfolgung die Kirchenschätze unter die Armen verteilt und sie damit vor Zugriffen des Kaisers bewahrt. Im Jahre 258 ließ Kaiser Valerian daraufhin Laurentius hinrichten. Das Haus Klosterstraße 2 wurde 1985 durch eine Explosion vollständig zerstört. Die Figur steht jetzt gegenüber in einer eigens geschaffenen Nische im Hause Klosterstraße 1.