Hofkapelle Merten, Einener Dorfbauerschaft 5

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Emerten, Einener Dorfbauerschaft 5

Datierung:

1937

Eigentümer:

Familie Merten

Denkmalliste:

Denkmalliste Warendorf, Nr. 349

Die Kapelle wurde 1937 von den Eheleuten Adolf Merten und Anna geb. Averberg errichtet. Im Inneren befindet sich ein kleiner Altar mit einer qualitätsvollen Herz-Jesu-Statue aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Unter den seitlichen ornamental verglasten Fenstern ist je eine Seite eines ehemaligen Doppelbildstocks aus der Mitte des 18. Jahrhunderts angebracht: rechts die Kreuzigung vor einer Stadtansicht, links die Sieben-Schmerzen-Mariens. Diese Darstellung der Gottesmutter ist in der Volksfrömmigkeit mit einzelnen Lebensstationen Marias verbunden und geht zurück auf Papst Benedikt XIII, der das Fest der Schmerzen Mariens 1724 für die ganze katholische Kirche einführte. Der Bildstock stand ursprünglich unweit des Hofes.