Kapelle Havelt, Pohlstadt 8

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Havelt, Pohlstadt 8

Eigentümer:

Familie Havelt

Material:

Pietá aus Sandstein

Quellenhinweis:

Wilfried Lübbe, Bildstöcke und Wegekreuze in Beelen, Oktober 1987

Die ursprüngliche Kapelle am Hof Havelt/Niehues soll über 200 Jahre alt gewesen sein. Da sie baufällig war, wurde sie 1946 von A. Kinzelt neu errichtet. Als auch diese Kapelle allmählich zerfiel, ließ der Besitzer im Jahre 1984 die jetzige Kapelle errichten, in der die neu bemalte Pietá aus Sandstein einen würdigen Platz fand.
Nach alter Überlieferung hatte im 18. Jahrhundert ein Postreiter aus dem Hause Niehues eine größere Summe Geldes zu transportieren. Als er merkte, daß er von Räubern verfolgt wurde, floh er auf seinem Pferd und konnte sich im letzten Augenblick durch einen waghalsigen Sprung über die Fluten eines Baches (wahrscheinlich der Axtbach) retten. Als Dank für diese Rettung ließ er die Kapelle bauen.