Lourdesgrotte am Hof Deipenbrock, Schuter 7

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

In der Nähe des Hofes Deipenbrock, Schuter 7

Datierung:

1900

Inschrift:

"Ich bin die Unbefleckte Empfängnis"

Eigentümer:

Familie Deipenbrock

Material:

Die Figuren sind aus Terrkotta, die Grotte ist aus Ziersteinen errichtet.

Quellenhinweis:

Buntenkötter, Zimmermann, Reinker, Bildstöcke und Wegekreuze in Everswinkel, 2. Auflage 2009
Die Glocke 4. Februar 2015
Westfälische Nachrichten 5. Februar 2015

Denkmalliste:

Denkmalliste Everswinkel

Am 8. Dezember 1854 erklärte Papst Pius IX. feierlich, dass "Maria im ersten Augenblick ihrer Empfängnis durch die einzigartige Gnade des allmächtigen Gottes im Hinblick auf die Verdienste Christi Jesu, des Erlöser des Menschengeschlechtes, von jeglichem Makel der Urschuld unversehrt bewahrt wurde". Durch dieses Dogma wurde die Verehrung der "Immaculata", der "Unbefleckten Empfängnis" weltweit gefördert.
Am 11. Februar 1858 erschien der 14jährigen Bernadette Soubirous in Lourdes, Südfrankreich, eine "Weiße Dame, die sich als "Unbefleckte Empfängnis" zu erkennen gab. Ein großer Strom von Pilgern folgte dieser Marienerscheinung. 1862 hat die Kirche nach langer Prüfung die Wallfahrt anerkannt. Viele Millionen Pilger machten Lourdes seitdem zum weltweit meistbesuchten Marienwallfahrtsort. Der 11. Februar wurde in der Kirche zum Gedenktag "Unserer Lieben Frau von Lourdes".
An vielen Orten - auch hierzulande - entstanden danach Lourdesgrotten mit "Unserer Lieben Frau von Lourdes" und der hl. Bernadette. Eine besonders eindrucksvolle Lourdesgrotte wurde 1900 am Hof Deipenbrock errichtet. Sie ist aus Ziersteinen erbaut und steht über einer halbrunden Mauer auf einem kleinen Hügel. Die Eheleute Bernhard Deipenbrock und Elisabeth geb. Waltermann haben diese Grotte anläßlich ihrer Goldenen Hochzeit errichten lassen.
Die beiden Heiligenfiguren sind aus Terrakotta und wurden 2014/2015 durch die Dipl.-Restauratorin Elke Meffert-Sigrist aus Münster restauriert. Die Restaurierung wurde vom Kreis Warendorf und vom Rotary Club Warendorf gefördert.