Marienbildstock Gruhn, Am Wörden 2

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Gruhn, Am Wörden 2

Datierung:

2008

Inschrift:

UND FÜHRE UNS IN ALLER ZEIT MIT DEINEN GUTEN HÄNDEN

Künstler:

Stefan Lutterbeck

Eigentümer:

Klaus und Monika Gruhn

Material:

Sandstein

Heinrich Pickert erwähnt in seiner Jahresarbeit 1934 die Statue der schmerzhaften Mutter vom Wörden. An der Pietà war bis 1958 alljährlich die zweite Station der Krüßing(Kreuz)-Prozession. Der Bildstock war jedoch im Laufe der Jahre völlig verwittert. 1959 wurde stattdessen der Altar am größeren Schulhof der Everwordschule aufgebaut mit dem dort neu aufgerichteten Stahlkreuz als Hintergrund. Zur 250. Freckenhorster Wallfahrt nach Telgte im Jahre 2004 wurde angeregt, ein neues Marienbild aufzustellen. Diesen Gedanken griffen Klaus und Monika Gruhn auf und errichteten 2008 auf ihrem Grundstück ein Marienbild, das der Bildhauer Stefan Lutterbeck geschaffen hat.