Wegekreuz ehemals Schultehenrichs, Schürenbrink 13

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Schürenbrink 13

Inschrift:

IHS
STAT CRUX
DUM VOLVITUR ORBIS
Auf Deutsch:
„Es steht das Kreuz
solange sich die Erde dreht“.

Wann das Kreuz auf dem Treppenfundament genau errichtet wurde, ist nicht zu ermitteln. Es heißt, dass die Familie es aufstellte, als sie Ostenfelde verließ. Das war zwischen 1945–49. Erbauer waren wohl die Eheleute Josef Schultehenrichs und seine Frau Anna geb. Fleiter. Die bemerkenswerte Inschrift auf dem Sockel lautet: „STAT CRUX DUM VOLVITUR ORBIS“. Zu Deutsch: „Es steht das Kreuz solange sich die Erde dreht“. Aus der Familie stammt Pfarrer Heinrich Schultehenrichs (1913-2003). Er war Pfarrer in Gallspach in Österreich.