Wegekreuz Mittrup, Zur Pohlstadt 8

strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/wegebilder-warendorf.de/web/htmldocs/website/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Standort:

Mittrup, Zur Pohlstadt 8

Eigentümer:

Familie Mittrup

Quellenhinweis:

Heinz Schmidt und Klemens Senger, Bildstöcke und Wegekreuze in Ostenfelde, 2006

Das heutige Holzkreuz mit Schutzdach, das durch seinen eindrucksstarken Korpus beeindruckt, steht an der Wegegabelung vor dem Anwesen Mittrup. Das frühere Steinkreuz war etwa um 1860 entstanden, als auf dem Hof Bernhard Mittrup Colon war. Es wurde von den Eheleuten Hermann Mittrup und Anna geb. Nottbeck-Tiggemann erneuert. Die Statue der Unbefleckten Empfängnis aus dem Jahre 1864 stammt wohl auch von Bernhard Mittrup. Das Wohnhaus, vor dessen Giebel die Statue stand, ist abgebrannt.